Aktuelles

Schneebrucheinsätze in Eichen und Kreuztal

17.04.2017

Der Ostermontag bescherte den Siegerländern einen kurzen erneuten Wintereinbruch und damit auch der Stadtfeuerwehr Kreuztal mehrere Schneebrucheinsätze. Der erste fand am Ostermontag nach 8 Uhr auf der Hagener Straße in Eichen in Höhe des Hammerweihers statt. Dort hatte sich ein dickerer, schneebeladener Ast in der Stromleitung oberhalb der Fahrbahn verfangen. Die Löschruppe Eichen rückte an und beseitigte die Gefahrenstelle vom Dach des Löschgruppenfahrzeugs aus.

Der zweite Alarm im Verlauf des Vormittags führte den Löschzug Kreuztal an die Bahnlinie zwischen Kreuztal und Ferndorf in Höhe der sogenannten "Kurtchenbrücke" an einem Spazierweg zwischen Kreuztal und Ferndorf. Dort hatten in die Bahnlinie ragende Äste für Behinderungen gesorgt, um die sich die Bahn aber bereits selbst gekümmert hatte; der Notfallmanager der Bahn war vor Ort. Nach kurzer Begutachtung stellte der Gruppenführer des Kreuztaler HLF fest, dass hier kein weiterer Einsatz der Feuerwehr vonnöten war.

Am Nachmittag des gleichen Tages rückte der Löschzug Kreuztal zum Ernsdorfer "Hoggeweiher" aus, wo auf dem Verbindungsstück zwischen Ernsdorfstraße und Friedhof ein Baum quer über der Fahrbahn lag. Hier kam die Bügelsäge zum Einsatz, die Gefahrenstelle war rasch besetigt. Die Fotos vom Einsatz in Eichen stellte Daniel Schlabach zur Verfügung, das Foto vom Einsatz in Ernsdorf der Kreuztaler Kamerad Jens-Volker Hein. bjö 

Übersicht aller aktuellen Nachrichten