Aktuelles

Schwerer Verkehrsunfall Rahrbacher Höhe

15.05.2017

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer im Pkw eingeschlossenen Person mussten die Löschgruppen Krombach, Littfeld und Müsen am Montagabend gegen 19.28 Uhr auf die Rahrbacher Höhe ausrücken (TH 2). Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle unterhalb der Fahrbahn der B 517 war der Beifahrer des verunglückten Fiat-Lieferwagens bereits befreit. Indes musste der Fahrer rund 40 Minuten auf seine Rettung warten: Mit der maschinellen Zugeinrichtung des Krombacher HLF sicherte die Feuerwehr das Unfallwrack vor weiterem Abrutschen auf der gerodeten Waldfläche, wo der spektakuläre Unfall geendet hatte. Der 49-jährige Fahrer und sein 38-jähriger Beifahrer waren von der Rahrbacher Höhe in Richtung Burgholdinghausen unterwegs gewesen, als sie auf der abschüssigen Strecke in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, der Wagen in die Leitplanke raste, an ihr entlangschlitterte und dann über sie hinweg schleuderte und sich vermutlich mehrfach überschlug. Dabei wurden diverse Gegenstände aus dem Fahrzeug geschleudert, die aber keine weitere Person trafen. Die Feuerwehr ging mit Glasmanagement und Schere vor, um den offensichtlich alkoholisierten Fahrer aus dem zerstörten Fahrzeug zu befreien. Der Transport vom Unfallfahrzeug zum Rettungswagen erfolgte mit Muskelkraft unter Zuhilfenahme mehrerer Steckleiterteile. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 5.000 Euro. Die Feuerwehr verließ die Einsatzstelle nach zwei Stunden. Ein herbeigerufener Abschleppunternehmer musste wiederum Hilfe anfordern: Nur mit Hilfe eines Autokrans konnte der Lieferwagen geborgen werden. bjö 

Übersicht aller aktuellen Nachrichten