Aktuelles

Wehrleute sportlich mehrmals erfolgreich

16.07.2017

Der sportliche Ehrgeiz von einigen Kreuztaler Feuerwehrleuten ist nach wie vor ungebrochen: Sie nahmen in den letzten Wochen gleich mehrfach an sportlichen Wettkämpfen erfolgreich teil, nämlich am Ultrabike Marathon in Kirchzarten/Schwarzwald, an den Landesmeisterschaften Mountainbike der Feuerwehren NRW in Einruhr/Eifel und am jüngsten Triathlon in Hamburg.

Im Schwarzwald ging es für die Kameraden Berthold Braun (Leiter der Feuerwehr), Benjamin Kretzer, Alexander Stracke und Jens-Volker Hein (alle Löschzug Kreuztal), sowie Uwe Schuppert (Löschgruppe Kredenbach) über die Speed Track-Distanz von 52 km mit dem Fahrrad über 1200 Höhenmetern rund um Kirchzarten, das Ganze bei sehr schwülheißen Temperaturen, sodass es kein Zuckerschlecken für die Aktiven war. Aber es ging den Kameraden nicht nur um den sportlichen Erfolg, sondern auch um das besondere Erleben der Kameradschaft, die die Gruppe jedes Jahr aufs Neue an Wettbewerben, aber auch an privaten Reisen teilnehmen lässt.

Weiter ging es am 25. Juni nach dem Tag der Feuerwehr in der Eifel. Dort waren für die fünf gleichen Kameraden 43 Kilometer bei knapp 1000 Höhenmetern zu bewältigen. Das Ganze natürlich auch wieder im Renntempo, ging es doch um die Landesmeisterschaften im Mountainbiken. Herauszuheben sind hier die Kameraden Berthold Braun und Uwe Schuppert, die in ihrer Altersklasse die Plätze 3 und 4 belegten.

Im Juli fuhren die beiden Kameraden Benjamin Kretzer und Jens-Volker Hein nach Hamburg, um dort am weltgrößten Triathlon-Wettbewerb teilzunehmen.

Während Benjamin Kretzer auf der olympischen Distanz (1500 m Schwimmen in der Alster, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) gemeldet hatte, begnügte sich Jens-Volker Hein mit der Sprintdistanz über 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Beide kehrten geschafft, aber dennoch zufrieden mit ihren Leistung aus dem hohen Norden zurück. Fotos und Text: Jens-Volker Hein / bjö

Übersicht aller aktuellen Nachrichten