Aktuelles

Thorsten Schreiber wird stellvertretender Leiter der Feuerwehr

28.09.2017

In der ersten Ratsitzung nach der Sommerpause bestellte Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß am 28. September den Krombacher Einheitsführer Thorsten Schreiber für die nächsten sechs Jahre zum neuen stellvertretenden Leiter der Stadtfeuerwehr Kreuztal. Damit ist die Verfügbarkeit zweier Stellvertreter des Wehrführers auch nach dem 14. Oktober 2017 sichergestellt: An diesem Tag entlässt der Bürgermeister den bisherigen stellvertretenden Wehrführer Heinz-Georg Lütticke aus dem Amt des stellvertretenden Wehrführers. Damit besteht das Führungstrio der Stadtfeuerwehr fortan aus dem Feuerwehrchef Berthold Braun und seinen Stellvertretern Uwe Heide und Thorsten Schreiber. 

Der 49-jährige Thorsten Schreiber ist seit 1993 Löschgruppenführer in Krombach, übrigens der letzte Einheitsführer, der damals durch den heutigen Ehrenstadtbrandmeister Horst Reh bestellt worden war. Thorsten Schreiber war 1983 in die Jugendfeuerwehr eingetreten und zwei Jahre später in die aktive Wehr gewechselt. Ebenfalls im Jahr 1993 bestellte ihn dann der nachfolgende Stadtbrandmeister Hartmund Flender zum stellvertretenden Zugführer des Zuges III (Eichen/Krombach/Littfeld). Dieses Amt hatte er bis zur Übernahme der Zugführung im Jahr 2003 inne. Nach der Beförderung zum Hauptbrandmeister im Jahr 1995 und zum Brandoberinspektor im Jahr 2002 beförderte ihn der Wehrführer im Jahr 2017 nach erfolgreich absolviertem Wehrführerlehrgang F VI zum Stadtbrandinspektor. 

Thorsten Schreiber, beruflich in verantwortlicher Position bei einem Umwelttechnik-Unternehmen im Stadtteil Krombach beschäftigt, erlebte in seiner bisherigen Dienstzeit als Löschgruppenführer den kompletten Austausch des Krombacher Feuerwehr-Fuhrparks. Zu den schönsten Momenten seiner Dienstzeit gehörten nach eigenen Angaben die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Krombacher Feuerwehr im Mai 2015. "Froh bin ich, dass ich die Vorbereitungen zum Krombacher Gerätehaus-Neubau noch mitgestalten kann", verrät Thorsten Schreiber über die erfolgreichen Bemühungen, sich für einen Neubau des Domizils seiner Einheit stark zu machen. Ganz "undienstlich" hat ihm die Feuerwehr übrigens auch sein familiäres Glück beschert: Thorsten Schreiber ist seit 21 Jahren mit der Kameradin Kerstin glücklich verheiratet, die damals als erste Krombacher Feuerwehrfrau die bisherige Männerdomäne in Krombach erfolgreich durchbrauch. Ihren beiden Kindern haben Kerstin und Thorsten Schreiber ihr Feuerwehrgen übrigens erfolgreich vererbt: Sohn Florian ist bereits aktiver Kamerad in Krombach, seine Schwester Larissa will im nächsten Jahr der Truppe beitreten. 

Die Stadtfeuerwehr Kreuztal wünscht Thorsten Schreiber in seiner neuen Verantwortung ein glückliches Händchen sowohl auf fachlicher als auch menschlicher Ebene!  bjö

Übersicht aller aktuellen Nachrichten