Berichte



Rasant brannte ein Weihnachtsbaum (siehe heller Stamm) in einem Wohnhaus an der Marburger Straße nieder, als eine Bewohnerin die Christbaumkerzen anzünden wollte. Das gesamte Wohnzimmer wurde renovierungsbedürftig. Der Betroffene: ein Kreuztaler Feuerwehrkamerad


Nichts mehr zu retten: Diese Waldhütte im Ernsdorfer Bruch brannte komplett nieder. Die Holzkonstruktion bot den Flammen reichlich Nahrung.
Hier war ein technischer Defekt für den während der Fahrt aufgetretenenen Motorbrand, der den gesamten Pkw zerstörte. Einsatz für die LG Buschhütten an der HTS-Abfahrt Kreuztal



Ein ausgebranntes Giebelzimmer eines Hauses im Neubaugebiet Alter Bruch in Ferndorf


Die vom Feuer verschont gebliebene Giebelhälfte wurde durch Brandrauch unbewohnbar.
Großaufgebot der Kreuztaler Feuerwehr beim Brand der JET-Tankstelle in Kreuztal Ostern 1989



In diesem Laden am Kreuztaler Roten Platz war eine Kerze in einem Nebenraum vergessen worden, hatte für einen Schwelbrand gesorgt. Die komplette Geschäftseinrichtung wurde durch den Rauch unbrauchbar.


Dieser Küchenbrand in Eichen verlief glimpflich, weil ein Rauchmelder an der Decke der Wohnung installiert war und die Hausbewohner frühzeitig alarmierte.
Nicht mehr viel übrig ist von diesem Fernsehen, der in einer Kellerwohnung in der Mühlbergsiedlung brannte und ein Zimmer nebst Treppenhaus in schwarzen Rauch hüllte.