Aktuelles

Katzenrettung Kredenbach

01.11.2018

Tierische Höhenrettung für einen Vierbeiner: Die Katze Tomi hatte sich auf dem Dach eines Hauses in der Kredenbacher Straße in Kredenbach bereits über zwei Tage aufgehalten, traute sich offenbar nicht mehr nach unten. Durch eine Nachricht in einem sozialen Netzwerk wurde die Feuerwehr auf diese Notlage aufmerksam - und damit auch auf die Angst, ein daraus resultierender Feuerwehreinsatz könnte die Besitzer teuer zu stehen kommen. Kredenbachs Einheitsführer schaltete sich ein, hielt Rücksprache mit dem Feuerwehrchef und leitete einen Einsatz für die Löschgruppe Kredenbach und die Kreuztaler Drehleiter ein. Vor Ort dauerte es nicht lang, bis das Problem gelöst war: Tomi, zunächst unter der Schornsteinabdeckung kauernd, dann auf der Dachspitze balancierend, ließ sich ohne jeglichen Widerstand von seiner "Retterin" Saskia Haber auf den Arm nehmen und per Drehleiterkorb nach unten befördern - der Hunger war offenbar größer als die Angst vor einer Fahrt mit einer unbekannten Feuerwehrfrau. Und versprochen ist versprochen: Die Feuerwehr wird den dankbaren Besitzern sicher keine Rechnung für diesen Einsatz stellen. Die Fotos stellten Jan Kleine und Rainer Wurmbach zur Verfügung. bjö    

Übersicht aller aktuellen Nachrichten