Aktuelles

Lkw-Alleinunfall HTS

30.10.2018

Weit bis nach Mitternacht dauerte für die Feuerwehr ein Einsatz nach einem Lkw-Allein-Unfall, zu dem die Löschgruppe Ferndorf und der Löschzug Kreuztal am Dienstag kurz nach 19 Uhr auf die Hüttentalstraße nach Kreuztal in Fahrtrichtung Buschhütten beordert wurden (ABC 2, Aualaufende Kraftstoffe aus Lkw). Ein Sattelschlapper war nach einer starken Windböe in die Leitplanke der geraten und kam dort in gefährlicher Lage zum Stillstand. Verletzte gab es bei diesem Alleinunfall zum Glück keine. Zunächst sicherte die Feuerwehr das Unfallfahrzeug vor weiterem Abrutschen bzw. Abstürzen mit Hilfe des Mehrzweckgreifzugs, leuchtete zudem die Einsatzstelle von der Fahrbahn und von einem Firmengelände unterhalb der Einsatzstelle aus. Als ein geordertes Bergungsunternehmen eine weitere Sicherung des Fahrzeugs vor weiterem Abrutschen vorgenommen hatte, begann für die Wehrleute der eigentliche ABC-Einsatz: Insgesamt rund 600 Liter Kraftstoff pumpten die Wehrleute aus dem Tank der Zugmaschine, bevor die eigentliche Fahrzeugbergung mit Hilfe eines Krans begann. Die Fotos stellten Kai Osthoff und Dennis Werthenbach zur Verfügung. bjö

Übersicht aller aktuellen Nachrichten